• Profil
  • deutsche Artikel
  • englische Artikel
  • alle Arbeitsproben

Sascha Karberg - Wissenschaftsjournalist

Es sind wohl Gene wie FoxP2, die den Menschen zur Sprache befähigen. Im Fall des Diplom-Biologen Sascha Karberg dürften Genvarianten vorliegen, die den ehemaligen Genforscher selbst komplizierte naturwissenschaftliche Zusammenhänge verständlich und unterhaltsam formulieren lassen.


Davon konnten sich bereits Leser des Berliner Tagesspiegels, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der Süddeutschen Zeitung oder des Handelsblatts überzeugen. Karbergs Sprach-Gene finden den passenden Ton nicht nur für die Zielgruppen von Magazinen wie bild der wissenschaft, Technology Review, Geo, ZeitWissen und P.M. sondern auch für Leser so unterschiedlicher Magazine wie Cell, brand eins, wired oder dem Berliner Stadtmagazin tip.


Für das Buch "Biohacking - Gentechnik aus der Garage" und den 60minütigen Dokumentarfilm "Die Gen-Köche" hat Karberg 2012/13 gemeinsam mit Kollegen sogar wieder die Pipette in die Hand genommen, um die Möglichkeiten, Grenzen und Risiken einer Amateur-Gentechnik auszuloten – nachzulesen bei der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, Spektrum.de und dem Online-Magazin BBC-Future – und ausgezeichnet mit dem Hofschneider-Recherchepreis.


Karberg versteht Wissenschaftsjournalismus nicht nur als unterhaltsames, leichtgängiges Vermitteln komplexer Zusammenhänge sondern auch als Plattform für die gesellschaftliche Diskussion neuer Technologien. Dazu gehören auch investigative Recherchen – wie beispielsweise für den Artikel über die Menschenklonversuche des Klonforschers Karl Illmensee. Im Medien-Doktor engagiert er sich für Qualitätsstandards im Wissenschaftsjournalismus.


2004 wurde der Artikel "Das Schweigen der Gene" (Technology Review) mit dem Heureka-Preis für Wissenschaftsjournalismus ausgezeichnet. 2006 folgte der Publizistikpreis der Glaxo-Smith-Kline-Stiftung für "Ein Schalter für die Gene" (ZeitWissen) und der Matheon-Medienpreis für "Schwärmen für das Optimum" (McKWissen). 2008/2009 war Karberg als Knight Science Journalism Fellow, FAZIT- und Robert-Bosch-Stipendiat am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge, MA. 2010 gewann das Treatment für den 60minütigen Dokumentarfilm "Die Genköche" den "Doku-Preis" (Bayrischer Rundfunk/Telepool).


Von Mai 2016 bis Februar 2017 war Karberg Chefredakteur des Life Science Magazins |transkript.

  • Auf dem Weg zum künstlichen Leben

    Forschern ist es gelungen, sechs der 16 Chromosomen der Bäckerhefe nachzubauen. Damit wollen sie testen, welche Bausteine der DNS verzichtbar sind – und so die Gentherapie verbessern.

    Tagesspiegel, 10.03.2017

  • Biohacking + Crispr: Vom Versuch Darmbakterien nach Banane riechen zu lassen

    In seiner Freizeit manipuliert er Gene, die Wohnung gleicht einem Labor: Rüdiger Trojok ist Biohacker. Die Technik dafür wird in Berlin erforscht – und könnte einen Nobelpreis gewinnen.

    Tagesspiegel, 04.10.2016

  • "Ich lebe noch immer wie ein Student"

    Sie ist ein Weltstar der Biologie - und forscht in Berlin: Emmanuelle Charpentier über die Entdeckung der Genchirurgie und das Leben in der deutschen Hauptstadt.

    Tagesspiegel, 01.09.2016

  • Stopp dem Tanz

    Bislang stand die Medizin der fortschreitenden Hirnerkrankung Chorea Huntington, dem "Veitstanz", weitgehend hilflos gegenüber. Jetzt gibt es Hoffnung auf einen Wirkstoff, der die Entwicklung der Erbkrankheit aufhalten könnte.

    bild der wissenschaft, 01.08.2016

  • Das verbesserte Skalpell der Gen-Chirurgen

    Mit Hilfe verbesserter Gen-Scheren können Wissenschaftler nun einzelne Bausteine im Erbgut austauschen und so defekte Gene reparieren.

    Tages-Anzeiger, 21.04.2016

  • Der Kern des Lebens

    Wie viele Gene braucht das Leben? Der Star der Genforschung, Craig Venter, und der Nobelpreisträger Clyde Hutchison glauben, dass sie es herausgefunden haben.

    Tagesspiegel, 24.03.2016

  • Werden Männer entbehrlich?

    Chinesische Forscher züchten Spermien aus embryonalen Stammzellen und zeugen damit gesunde Mäuse. Eine Technik, die den Mann überflüssig machen könnte.

    Tagesspiegel, 25.02.2016

  • Radiergummi für Aids-Viren

    Forscher aus Hamburg und Dresden können HIV-Gene aus dem Erbgut von Blutzellen schneiden. Ob sich das in eine Therapie umsetzen lässt, wird aber bezweifelt.

    Tagesspiegel, 23.02.2016

  • Lauter kleine Unterschiede

    Sieben Jahre lang hat das „1000-Genome-Projekt“ DNS entziffert und das Erbgut von 2500 Menschen studiert. Erkenntnis: Ein paar Gene sind überflüssig.

    Tagesspiegel, 01.10.2015

  • Das neue Heroinlabor

    Lange hatten nur Profis Zugang zur Gentechnologie. Heute kann jeder zu Hause Erbgut vermehren und verändern. Was passiert, wenn auch Kriminelle diese Möglichkeiten nutzen?

    Technology Review, 30.09.2015

  • Hirn auf Speed

    Im Rausch der Geschwindigkeit: Unterschiedlichste Sinnesreize stürzen bei einer Achterbahnfahrt auf uns ein. Was macht das Gehirn daraus?

    Tagesspiegel, 26.09.2015

  • Happy Birthday, ATG CTA AGT

    Der Blick in das menschliche Erbgut eröffnet der Medizin völlig neue Möglichkeiten. Aber es ist eine Revolution mit Hindernissen..

    Tagesspiegel, 20.09.2015

  • Wegweiser zur besten Krebstherapie

    Täglich mehren Forscher das Wissen über Krebs. Doch das führt nur selten zu Therapien, die auf einzelne Patienten zugeschnitten sind. Jetzt soll Spezialsoftware im Datendschungel die passenden Behandlungen finden.

    Tagesspiegel, 19.08.2015

  • Die Bakterienfresser

    Bakterien sind winzig. Aber sie sind nicht winzig genug, um selbst einer Infektion zu entgehen. Viren, die Bakterien befallen, gelten als einer der Hoffnungsträger im Kampf gegen multiresistente Keime.

    Tagespiegel, 29.05.2015

  • Ist das Gentechnik oder kann das auf den Acker?

    Neue Pflanzenzuchttechniken, die laut Gesetz nicht als Gentechnik gelten, stehen in der Kritik. Aber wer jede Veränderung eines Gens verteufelt, macht sich lächerlich. Ein Kommentar.

    Tagesspiegel, 06.05.2015

  • Geschickt geschnippelt

    Neue Gentechniken erlauben Erbgutveränderungen, die sich von natürlichen nicht mehr unterscheiden. Die Anwendung ist "so einfach wie das Brötchenbacken" – und in Pflanzen nicht mehr nachweisbar.

    Tagesspiegel, 15.02.2015

  • Synthetische Mikroben auf Spezialdiät

    Mit gezielten Erbgut-Eingriffen verhindern Forscher, dass gentechnisch erzeugte Organismen aus dem Labor türmen können. Denn sie brauchen Substanzen, die nicht in der Natur vorkommen.

    Tagesspiegel, 21.01.2015

  • (K)eine Gefahr

    Wie weit darf die Wissenschaft gehen? Darf man „Superviren“ züchten, um tödliche Erreger besser zu verstehen und bekämpfen zu können? Die Forschergemeinde ist gespalten. Nein, sagen die einen. Man muss sogar, entgegnen die anderen.

    Tagesspiegel, 19.12.2014

  • Der glibberige Ursprung der Tiere

    Neue Gen-Analysen bestätigen die Hypothese des lange Zeit verkannten Biologen Wolfgang Gutmann: Rippenquallen sind dem gemeinsamen Vorfahren aller Tiere am ähnlichsten.

    bild der wissenschaft, 18.11.2014

  • Zurück auf Los

    Dank ihm ist die Stammzelltherapie ein großes Stück näher gerückt: Yaqub Hanna, ein Palästinenser, der Forscher wurde, um Israel zu verlassen – und zurückgekehrt ist.

    bild der wissenschaft, 18.11.2014

  • Googeln im Genom

    Über 20.000 Gene stecken im Erbgut. Ein neue Technik hilft, das eine defekte zu finden, das krank macht.

    Tagesspiegel, 17.09.2014

  • Ausnahmsweise?

    Strenge Gesetze machen Medikamente wirksamer und sicherer. Doch Regeln sind immer nur so gut wie der Umgang mit den Ausnahmen. Patienten mit extrem seltenen Erkrankungen wissen das am besten.

    brand eins wissen, 01.07.2014

  • Der Mensch auf einem Chip

    Tierversuche sind unbeliebt. Umstritten. Und ihre Ergebnisse begrenzt. Doch bald könnte es eine Alternative geben: Medikamententests auf Organ-Chips

    brand eins wissen, 01.07.2014

  • Der Schatz im Naturkundemuseum

    Seit Jahrhunderten horten Museen Tiere und Pflanzen. Nun sollen vier neue Forschungszentren in Deutschland gegründet werden, in denen die Informationen aus naturkundlichen Sammlungen besser zugänglich und nutzbar gemacht werden sollen.

    Tagesspiegel, 25.06.2014

  • Das Amish-Experiment

    Weltweit gibt es immer mehr Übergewichtige. Ob Gene oder Genusssucht die Ursache sind, könnten Versuchsreihen mit freiwilligen Probanden aus der US-amerikanischen Gemeinschaft der Amish zeigen.

    Tagesspiegel, 10.06.2014

  • Keimende Kontroverse

    Das Erbgut menschlicher Keimzellen zu verändern, gilt als Tabu. Nun wird diskutiert, ob solche Eingriffe in Einzelfällen erlaubt werden sollen. Tatsächlich wurde die Grenze in den USA bereits überschritten.

    Tagesspiegel, 24.05.2014

  • Riecht gut, aber...

    Allergieexperten wollen die Nutzung von Duftstoffen in Kosmetika einschränken - zu groß erscheint die Allergiegefahr. Die Parfum-Lobby wehrt sich, mit Erfolg.

    Spiegel Wissen, 30.04.2014

  • Mach doch mal das Gen aus!

    Kaputte Gene können Menschen krank machen. Thomas Tuschl hat ein Verfahren entwickelt, mit dem solche Gene unschädlich gemacht werden können. Eine Technik mit Milliardenpotenzial.

    Handelsblatt, 29.04.2014

  • Die Lichtfresser

    Nur Pflanzen können Sonnenenergie nutzen? Nein, auch einige Tiere haben Wege gefunden, beim Sonnenbaden satt zu werden.

    Tagesspiegel, 17.02.2014

  • Alles so schön grün hier!

    Viele Heilpflanzen helfen tatsächlich gegen Krankheiten. Doch Mythen rund um die Kräutermedizin stehen einer breiteren Anwendung im Weg.

    Spiegel Wissen, 31.10.2013

  • Aufmarsch der Chimären

    Ein paar Gen-Veränderungen hier, ein paar Mutationen dort verwandeln Tiere in Homunculi – "humanisierte" Mäuse, Schweine oder Rinder sollen helfen, kranke Menschen zu heilen.

    bild der wissenschaft, 01.11.2012

  • Wir Genbastler

    Gentechnik allein zu Haus - geht das? Was können Amateure mit einfachen Mitteln anrichten. Ein Selbstversuch. (Mit Richard Friebe und Hanno Charisius)

    Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 29.04.2012

  • Schwärmen für das Optimum

    Waren effizient und flexibel ausliefern, Passagiere per Fahrstuhl möglichst schnell transportieren – bei der Lösung komplexer logistischer Aufgaben hilft der Blick in den Ameisenstaat. Denn aus der Perspektive des Biologen lösen Mensch und Insekt ganz ähnliche Probleme.

    brand eins wissen, 01.03.2006

  • Ein Schalter für die Gene

    Umweltgifte und schlechte Ernährung hinterlassen Spuren im Erbgut. Über zwei Pioniere des neuen Forschungszweigs Epigenetik.

    ZeitWissen, 01.10.2005

  • Das Schweigen der Gene

    Milliarden Jahre ist der Mechanismus alt, vor sieben Jahren hat man ihn entdeckt, seit sechs Jahren krempelt er die Genomforschung um. RNA-Interferenz legt Gene lahm. Das hilft der Wissenschaft und heilt vielleicht sogar Krankheiten.

    MIT Technology Review, 05.04.2004

  • Phenotyping: The hidden mugshot in a culprit’s DNA

    "DNA phenotyping" is aimed at interpreting genomic clues about a suspect’s possible external appearance. The science behind it is new, and investigators have to navigate the statistical uncertainties – as well as ethical and legal questions.

    European Biotechnology Magazine, 01.03.2017

  • Real World Data: Beyond clinical trials

    “Real-World Data”, gathered in large observational studies, is attempting to close the gap between experimental, artificial study settings and clinical realities.

    European Biotechnology Magazine, 01.12.2016

  • Exosomes: Extracellular and extraordinary

    Disregarded for decades, extracellular vesicles are now understood to be a key element in communication between cells. Discoveries around the nano-sized bubbles are revolutionising not only the field of diagnostics but could also supersede stem cell therapy.

    European Biotechnology Magazine, 16.06.2016

  • How we became biohackers

    More and more amateur biologists are carrying out genetic experiments in homes and garages worldwide. How easy is it to do? Three writers decided to find out.

    BBC Future, 15.02.2013

  • The Powerhouse

    If we could artificially use photosynthesis to store and utilise the sun's energy, it would be nothing short of a revolution. Can it be done?

    Geo, 01.10.2012

  • Switching on Epigenetic Therapy

    Reversible epigenetic changes that alter gene expression are a characteristic of many cancers and other diseases. Biotech companies are taking note and are starting to develop new drugs to reverse such pathogenic “epimutations.”

    Cell, 11.12.2009

  • Biotech's Perfect Storm

    The global financial crisis has hit biotech companies hard both in the US and Europe as venture capital dries up. Finding new sources of long-term financing for translating research into new therapeutics will be essential for maintaining innovation.

    Cell, 07.08.2009

  • Report to an Academy

    About the similarities and differences of being a great ape or a human (after F. Kafka) [...]

    bild der wissenschaft, 01.07.2009

  • Mankind's Greatest Hospital

    In the past, the Berlin hospital Charité was a role model for the MGH, now it's the MGH the German clinicians should learn from. A profile of the MGH and its merger with the Brigham.

    brandeins wissen, 01.12.2007

  • The Molecular Minotaur

    About humanized cows of Hematech, Sioux Fall, Iowa, for the production of human polyclonal antibodies. [...]

    Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 17.11.2007

  • Real Innovation

    Profile of the Boston biotech entrepreneur Christoph Westphal (with German descent) [...]

    Technology Review, 01.11.2007

  • "I've Cloned Human Embryos"

    About the trials of Karl Illmensee to clone a human. [...]

    P.M., 01.10.2007

  • Genes - Key to Success

    About gene variants supporting athletes performances (within a special edition about "sports and health") [...]

    Geo Wissen, 01.02.2007

  • Auf dem Weg zum künstlichen Leben

    Forschern ist es gelungen, sechs der 16 Chromosomen der Bäckerhefe nachzubauen. Damit wollen sie testen, welche Bausteine der DNS verzichtbar sind – und so die Gentherapie verbessern.

    Tagesspiegel, 10.03.2017

  • Phenotyping: The hidden mugshot in a culprit’s DNA

    "DNA phenotyping" is aimed at interpreting genomic clues about a suspect’s possible external appearance. The science behind it is new, and investigators have to navigate the statistical uncertainties – as well as ethical and legal questions.

    European Biotechnology Magazine, 01.03.2017

  • Real World Data: Beyond clinical trials

    “Real-World Data”, gathered in large observational studies, is attempting to close the gap between experimental, artificial study settings and clinical realities.

    European Biotechnology Magazine, 01.12.2016

  • Biohacking + Crispr: Vom Versuch Darmbakterien nach Banane riechen zu lassen

    In seiner Freizeit manipuliert er Gene, die Wohnung gleicht einem Labor: Rüdiger Trojok ist Biohacker. Die Technik dafür wird in Berlin erforscht – und könnte einen Nobelpreis gewinnen.

    Tagesspiegel, 04.10.2016

  • "Ich lebe noch immer wie ein Student"

    Sie ist ein Weltstar der Biologie - und forscht in Berlin: Emmanuelle Charpentier über die Entdeckung der Genchirurgie und das Leben in der deutschen Hauptstadt.

    Tagesspiegel, 01.09.2016

  • Stopp dem Tanz

    Bislang stand die Medizin der fortschreitenden Hirnerkrankung Chorea Huntington, dem "Veitstanz", weitgehend hilflos gegenüber. Jetzt gibt es Hoffnung auf einen Wirkstoff, der die Entwicklung der Erbkrankheit aufhalten könnte.

    bild der wissenschaft, 01.08.2016

  • Exosomes: Extracellular and extraordinary

    Disregarded for decades, extracellular vesicles are now understood to be a key element in communication between cells. Discoveries around the nano-sized bubbles are revolutionising not only the field of diagnostics but could also supersede stem cell therapy.

    European Biotechnology Magazine, 16.06.2016

  • Das verbesserte Skalpell der Gen-Chirurgen

    Mit Hilfe verbesserter Gen-Scheren können Wissenschaftler nun einzelne Bausteine im Erbgut austauschen und so defekte Gene reparieren.

    Tages-Anzeiger, 21.04.2016

  • Der Kern des Lebens

    Wie viele Gene braucht das Leben? Der Star der Genforschung, Craig Venter, und der Nobelpreisträger Clyde Hutchison glauben, dass sie es herausgefunden haben.

    Tagesspiegel, 24.03.2016

  • Werden Männer entbehrlich?

    Chinesische Forscher züchten Spermien aus embryonalen Stammzellen und zeugen damit gesunde Mäuse. Eine Technik, die den Mann überflüssig machen könnte.

    Tagesspiegel, 25.02.2016

  • Radiergummi für Aids-Viren

    Forscher aus Hamburg und Dresden können HIV-Gene aus dem Erbgut von Blutzellen schneiden. Ob sich das in eine Therapie umsetzen lässt, wird aber bezweifelt.

    Tagesspiegel, 23.02.2016

  • Lauter kleine Unterschiede

    Sieben Jahre lang hat das „1000-Genome-Projekt“ DNS entziffert und das Erbgut von 2500 Menschen studiert. Erkenntnis: Ein paar Gene sind überflüssig.

    Tagesspiegel, 01.10.2015

  • Das neue Heroinlabor

    Lange hatten nur Profis Zugang zur Gentechnologie. Heute kann jeder zu Hause Erbgut vermehren und verändern. Was passiert, wenn auch Kriminelle diese Möglichkeiten nutzen?

    Technology Review, 30.09.2015

  • Hirn auf Speed

    Im Rausch der Geschwindigkeit: Unterschiedlichste Sinnesreize stürzen bei einer Achterbahnfahrt auf uns ein. Was macht das Gehirn daraus?

    Tagesspiegel, 26.09.2015

  • Happy Birthday, ATG CTA AGT

    Der Blick in das menschliche Erbgut eröffnet der Medizin völlig neue Möglichkeiten. Aber es ist eine Revolution mit Hindernissen..

    Tagesspiegel, 20.09.2015

  • Wegweiser zur besten Krebstherapie

    Täglich mehren Forscher das Wissen über Krebs. Doch das führt nur selten zu Therapien, die auf einzelne Patienten zugeschnitten sind. Jetzt soll Spezialsoftware im Datendschungel die passenden Behandlungen finden.

    Tagesspiegel, 19.08.2015

  • Die Bakterienfresser

    Bakterien sind winzig. Aber sie sind nicht winzig genug, um selbst einer Infektion zu entgehen. Viren, die Bakterien befallen, gelten als einer der Hoffnungsträger im Kampf gegen multiresistente Keime.

    Tagespiegel, 29.05.2015

  • Ist das Gentechnik oder kann das auf den Acker?

    Neue Pflanzenzuchttechniken, die laut Gesetz nicht als Gentechnik gelten, stehen in der Kritik. Aber wer jede Veränderung eines Gens verteufelt, macht sich lächerlich. Ein Kommentar.

    Tagesspiegel, 06.05.2015

  • Geschickt geschnippelt

    Neue Gentechniken erlauben Erbgutveränderungen, die sich von natürlichen nicht mehr unterscheiden. Die Anwendung ist "so einfach wie das Brötchenbacken" – und in Pflanzen nicht mehr nachweisbar.

    Tagesspiegel, 15.02.2015

  • Synthetische Mikroben auf Spezialdiät

    Mit gezielten Erbgut-Eingriffen verhindern Forscher, dass gentechnisch erzeugte Organismen aus dem Labor türmen können. Denn sie brauchen Substanzen, die nicht in der Natur vorkommen.

    Tagesspiegel, 21.01.2015

  • (K)eine Gefahr

    Wie weit darf die Wissenschaft gehen? Darf man „Superviren“ züchten, um tödliche Erreger besser zu verstehen und bekämpfen zu können? Die Forschergemeinde ist gespalten. Nein, sagen die einen. Man muss sogar, entgegnen die anderen.

    Tagesspiegel, 19.12.2014

  • Der glibberige Ursprung der Tiere

    Neue Gen-Analysen bestätigen die Hypothese des lange Zeit verkannten Biologen Wolfgang Gutmann: Rippenquallen sind dem gemeinsamen Vorfahren aller Tiere am ähnlichsten.

    bild der wissenschaft, 18.11.2014

  • Zurück auf Los

    Dank ihm ist die Stammzelltherapie ein großes Stück näher gerückt: Yaqub Hanna, ein Palästinenser, der Forscher wurde, um Israel zu verlassen – und zurückgekehrt ist.

    bild der wissenschaft, 18.11.2014

  • Googeln im Genom

    Über 20.000 Gene stecken im Erbgut. Ein neue Technik hilft, das eine defekte zu finden, das krank macht.

    Tagesspiegel, 17.09.2014

  • Ausnahmsweise?

    Strenge Gesetze machen Medikamente wirksamer und sicherer. Doch Regeln sind immer nur so gut wie der Umgang mit den Ausnahmen. Patienten mit extrem seltenen Erkrankungen wissen das am besten.

    brand eins wissen, 01.07.2014

  • Der Mensch auf einem Chip

    Tierversuche sind unbeliebt. Umstritten. Und ihre Ergebnisse begrenzt. Doch bald könnte es eine Alternative geben: Medikamententests auf Organ-Chips

    brand eins wissen, 01.07.2014

  • Der Schatz im Naturkundemuseum

    Seit Jahrhunderten horten Museen Tiere und Pflanzen. Nun sollen vier neue Forschungszentren in Deutschland gegründet werden, in denen die Informationen aus naturkundlichen Sammlungen besser zugänglich und nutzbar gemacht werden sollen.

    Tagesspiegel, 25.06.2014

  • Das Amish-Experiment

    Weltweit gibt es immer mehr Übergewichtige. Ob Gene oder Genusssucht die Ursache sind, könnten Versuchsreihen mit freiwilligen Probanden aus der US-amerikanischen Gemeinschaft der Amish zeigen.

    Tagesspiegel, 10.06.2014

  • Keimende Kontroverse

    Das Erbgut menschlicher Keimzellen zu verändern, gilt als Tabu. Nun wird diskutiert, ob solche Eingriffe in Einzelfällen erlaubt werden sollen. Tatsächlich wurde die Grenze in den USA bereits überschritten.

    Tagesspiegel, 24.05.2014

  • Riecht gut, aber...

    Allergieexperten wollen die Nutzung von Duftstoffen in Kosmetika einschränken - zu groß erscheint die Allergiegefahr. Die Parfum-Lobby wehrt sich, mit Erfolg.

    Spiegel Wissen, 30.04.2014

  • Mach doch mal das Gen aus!

    Kaputte Gene können Menschen krank machen. Thomas Tuschl hat ein Verfahren entwickelt, mit dem solche Gene unschädlich gemacht werden können. Eine Technik mit Milliardenpotenzial.

    Handelsblatt, 29.04.2014

  • Die Lichtfresser

    Nur Pflanzen können Sonnenenergie nutzen? Nein, auch einige Tiere haben Wege gefunden, beim Sonnenbaden satt zu werden.

    Tagesspiegel, 17.02.2014

  • Alles so schön grün hier!

    Viele Heilpflanzen helfen tatsächlich gegen Krankheiten. Doch Mythen rund um die Kräutermedizin stehen einer breiteren Anwendung im Weg.

    Spiegel Wissen, 31.10.2013

  • How we became biohackers

    More and more amateur biologists are carrying out genetic experiments in homes and garages worldwide. How easy is it to do? Three writers decided to find out.

    BBC Future, 15.02.2013

  • Aufmarsch der Chimären

    Ein paar Gen-Veränderungen hier, ein paar Mutationen dort verwandeln Tiere in Homunculi – "humanisierte" Mäuse, Schweine oder Rinder sollen helfen, kranke Menschen zu heilen.

    bild der wissenschaft, 01.11.2012

  • The Powerhouse

    If we could artificially use photosynthesis to store and utilise the sun's energy, it would be nothing short of a revolution. Can it be done?

    Geo, 01.10.2012

  • Wir Genbastler

    Gentechnik allein zu Haus - geht das? Was können Amateure mit einfachen Mitteln anrichten. Ein Selbstversuch. (Mit Richard Friebe und Hanno Charisius)

    Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 29.04.2012

  • Switching on Epigenetic Therapy

    Reversible epigenetic changes that alter gene expression are a characteristic of many cancers and other diseases. Biotech companies are taking note and are starting to develop new drugs to reverse such pathogenic “epimutations.”

    Cell, 11.12.2009

  • Biotech's Perfect Storm

    The global financial crisis has hit biotech companies hard both in the US and Europe as venture capital dries up. Finding new sources of long-term financing for translating research into new therapeutics will be essential for maintaining innovation.

    Cell, 07.08.2009

  • Report to an Academy

    About the similarities and differences of being a great ape or a human (after F. Kafka) [...]

    bild der wissenschaft, 01.07.2009

  • Mankind's Greatest Hospital

    In the past, the Berlin hospital Charité was a role model for the MGH, now it's the MGH the German clinicians should learn from. A profile of the MGH and its merger with the Brigham.

    brandeins wissen, 01.12.2007

  • The Molecular Minotaur

    About humanized cows of Hematech, Sioux Fall, Iowa, for the production of human polyclonal antibodies. [...]

    Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 17.11.2007

  • Real Innovation

    Profile of the Boston biotech entrepreneur Christoph Westphal (with German descent) [...]

    Technology Review, 01.11.2007

  • "I've Cloned Human Embryos"

    About the trials of Karl Illmensee to clone a human. [...]

    P.M., 01.10.2007

  • Genes - Key to Success

    About gene variants supporting athletes performances (within a special edition about "sports and health") [...]

    Geo Wissen, 01.02.2007

  • Schwärmen für das Optimum

    Waren effizient und flexibel ausliefern, Passagiere per Fahrstuhl möglichst schnell transportieren – bei der Lösung komplexer logistischer Aufgaben hilft der Blick in den Ameisenstaat. Denn aus der Perspektive des Biologen lösen Mensch und Insekt ganz ähnliche Probleme.

    brand eins wissen, 01.03.2006

  • Ein Schalter für die Gene

    Umweltgifte und schlechte Ernährung hinterlassen Spuren im Erbgut. Über zwei Pioniere des neuen Forschungszweigs Epigenetik.

    ZeitWissen, 01.10.2005

  • Das Schweigen der Gene

    Milliarden Jahre ist der Mechanismus alt, vor sieben Jahren hat man ihn entdeckt, seit sechs Jahren krempelt er die Genomforschung um. RNA-Interferenz legt Gene lahm. Das hilft der Wissenschaft und heilt vielleicht sogar Krankheiten.

    MIT Technology Review, 05.04.2004